Neueste Beiträge

Gabionensäulen als Zaunteil oder als Sockel für Leuchten und Pflanzen

Gabionen setzen Betonungen in der Gartenlandschaft als Sockel für Pflanzen und Leuchten oder als Hingucker für den Gartenzaun. Säulen aus Gabionen dienen als Auflockerung von Tor- und Zaunanlagen. Ein Holz- oder Gitterzaun kann mit Steinkörben aus Draht ausgefüllt werden. Somit entsteht eine hübsche Anordnung aus einem klassischen Zaun und entsprechend eine den Wünschen hergerichtete Säule aus Steinkörben. Damit eine sichere Stabilität der Gabionen gewährleistet ist, werden die Zaunpfosten verankert. Der Pfosten wird einbetoniert oder der Pfostenschuh wird auf ein vorhandenes Fundament befestigt und die Gabionen darüber aufgestellt. Die Steine verbinden sich nach der Befüllung mit dem Pfosten und gewährt dadurch einen sicheren Halt der Gabionen.

Mit Dekorationselement können Gabionensäulen eine Auffrischung bekommen. Pflanzen in Verbindung mit den Gabionen können u.a. in die Natursteine positioniert werden. Wenn sie vorher mit einem Deckel verschlossen werden, finden Leuchtkugeln, Vasen und Pflanzenkübel auf den Säulen der Gabionen eine bessere Befestigung. Säulen aus Gabionen bereiten ein romantisches Flair. Zur Dekoration können Steinkörbe für Kletterpflanzen als Rankhilfe dienen.


Weiterlesen

Die Gartentür

Die Gartentür – der Abschluss einer jeden Zaunanlage

Die Gartentür oder die Gartentüren, kommt immer drauf an wie groß der Garten im Allgemeinen ist, sind ein wichtiger Sicherheitsaspekt, wenn es darum geht einer Zaunanlage den optimalen Abschluss zu geben und sich in seinem Garten die nötige Sicherheit zu holen. Man kann die Gartentür auch als Botschafter oder Empfänger betrachten, zu mindestens wenn es um Gäste geht.

Alte GartentürEs ist das Erste, was ein Gast und auch Sie selber sehen, wenn Sie das Grundstück betreten. Deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Gartentür eine optimale Anpassung an das restliche Grundstück bzw. an die bereits vorhandenen Zäune besitzt. Nun scheint die Auswahl, wenn Sie sich bereits damit befasst haben, sehr schwer. Grundlegend wollen wir Ihnen hier keine Gartentüren aufdrängen, wir möchten sie jedoch dabei unterstützen die optimale Gartentür für Ihren Gartenbereich zu finden. Deswegen haben wir uns für Sie mit diesem Thema genauer auseinander gesetzt und einmal wichtig Informationen zusammengetragen.

Dabei haben wir uns nicht nur auf das reine Aussehen bezogen, sondern haben einfach auch die wichtigen Informationen wie Höhen und Breiten zusammengetragen. Beginnen wir aber allgemein erst einmal mit den wichtigsten Fragen zum Thema.

Unterschiedliche Materialien unterschiedliche Gartentore

Grundlegend können Gartentüren in ganz unterschiedlichen Bereichen einen Platz finden, so kann die Gartentür beispielsweise ganz schlicht als Eingang zum Garten genutzt werden. Zum anderen kann die Gartentür aber auch einen Zutritt zum Grundstück gewähren. Eins ist die Gartentür aber immer, eine Ergänzung zum Zaun bzw. zur Zaunanlage.

Nun gibt es zahlreiche Zäune, das werden Sie sicherlich schon gemerkt haben. So zahlreich die Zaunauswahl ist, so zahlreich kann auch die Gartentor Auswahl fallen, denn für jeden Zaun gibt es auch das passende Tor oder die Tore, falls Sie mehrere benötigen sollten. Bei der Auswahl der Gartentüren, spielt also nicht nur der eigene Geschmack eine Rolle, sondern auch die Materialverarbeitung, denn diese ist es, welche die Gartentür stabil macht.

Nun unterscheidet man in Fachkreisen, einmal die Gartentüren aus Holz und Metall. Wo liegen bei beiden Türen die Vorteile und Nachteile? Eine Frage, die wir an dieser Stelle gleich einmal beantworten möchten, denn es ist wichtig zu wissen, welche Gartentür die optimalen Bedingungen zwischen Stil und Robustheit bieten.

Gartentür mit MauerBetrachten wir einmal zuerst die Gartentüren aus Holz. Das Material Holz ist für viele ansprechend, dabei zeichnen sich zahlreiche Nachteile bei der Verarbeitung und gleichzeitig bei der Verwendung ab. Auch wenn Holz bei der Gartentür als sehr warm wirkendes Material gilt, so besitzt es in der Verwendung als Gartentür keine besonders hohe Sicherheit, denn es ist leicht zu durchtrennen. Zum anderen sind Holzmaterialien sehr pflegeintensiv, besitzen jedoch den Vorteil, farblich mehrfach geändert werden zu können.

Betrachten wir nun im Gegenzug einfach einmal die Gartentür aus Metallmaterialien. Im Bereich der Metalle gibt es bereits zahlreiche Zaunmodelle, darunter den Doppelstabmattenzaun und den Maschendrahtzaun. Nun bietet es sich natürlich an, in einem solchen Fall die Metall Gartentür zu nutzen. Eine Metall Gartentür ist besonders robust, kann nicht so leicht beschädigt werden, ist dazu ebenfalls in unterschiedlichen Farben zu bekommen und zusätzlich ist die Metall Gartentür auch noch pflegeleicht. Denn eine wirkliche Pflege steht in diesem Fall nicht an, denn die meisten Metalltüren sind verzinkt. Darauf sollten Sie bei den Gartentüren übrigens immer achten! Warum das so ist erklären wir später.

Die unterschiedlichen Baumöglichkeiten der Gartentüren aus Holz und der Gartentür aus Metall

Da wir bereits oben angesprochen haben, dass es Gartentüren aus Holz gibt, wollen wir natürlich auch die unterschiedlichen Bauweisen betrachten. Die Gartentür aus Holz kann zum einem komplett aus Holz bestehen, was jedoch anhand des Arbeitsaufwandes nicht zu empfehlen ist. Zum anderen kann die Gartentür aus einem Metallrahmen bestehen, der mit Holzbalken versetzt wurde. Je nach Geschmack können die Holzsorten unterschiedlich gewählt werden. Optimal wäre es für die Gartentür ein Holz zu nutzen, welches robust und widerstandsfähig ist. Viele Gartentür Hersteller bieten aus diesem Grund eine Hartholzfüllung an. Die Holztür als Gartentür kann unterschiedlich aussehen, je nachdem wie sie gefertigt wurde, sodass dem Ideenreichtum hier keine Grenzen gesetzt sind.

Kommen wir nun zur Metalltüre, diese bietet natürlich einen optimalen Schutz. Nun kann aber auch die Metalltüre unterschiedliche Erscheinungen haben. Sollten sie bereits einen Maschendrahtzaun oder einen Doppelstabmattenzaun besitzen, dann bietet sich die entsprechende Gartentüre an. Diese Gartentür kann entweder als Stabtor oder als Doppelstabmattentor verwendet werden. Die Doppelstabmattentüre besitzt dieselbe Erscheinung, wie der gleichnamige Zaun. Eine solche Gartentür besteht im Rahmen aus Stahl und als Füllung besitzt diese Tür ein aus Stäben bestehendes Füllelement, welches aus Stahldraht bestehen kann.

Die Tür als Doppelstabmatten Variante ist wie folgt aufgebaut – waagerechter Stahldraht-senkrechter-Stahldraht. Der Stahldraht in der Gartentür, welcher dabei verarbeitet wurde, kann unterschiedliche Stärken besitzen, ebenso wie der Zaun auch. In der Regel besteht eine Gartentür für den Doppelstabmattenzaun aber aus 5mm bzw. 6mm starken Stahldrähten in der Füllung. Nun stehen bei einer Metalltür ebenso unterschiedliche farbliche Varianten zur Auswahl. Besonders beliebt sind die Farben anthrazitgrau und moosgrün bei der Gartentür für einen Mattenzaun.

Gartentür – Einflüglich, zweiflüglich oder dreiflüglich?

Die Erscheinungen der einzelnen Gartentüren sind sehr unterschiedlich und am Ende muss jeder selber wissen, ob es eine Holztür oder eine Metalltüre werden soll. Nun ist der Entscheidungsreichtum bei der Gartentür aber hier noch lange nicht vollendet, denn es gibt noch die Frage zu klären, wie viele Flügel eine solche Gartentür haben soll. Eigentlich benötigt man als Gartentür nur einen Flügel. In einem solchen Fall handelt es sich um eine echte Gartentür. Wer nun aber beispielsweise das Grundstück mit einem Fahrzeug befahren will, sollte sich entscheiden, wie breit die Gartentüre sein soll und bei Bedarf mehrere Flügel nutzen. Oftmals werden die mehrflügeligen Gartentüren auch Einfahrtstor genannt.

Die Höhe der Gartentür entscheidet der Zaun

Wir haben nun mittlerweile die Fragen zum Thema Aussehen, Vorteile und Nachteile, Flügel und die Farben bei der Gartentür geklärt. Kommen wir nun einmal zum wichtigsten Teil, der Höhe für die Gartentür. Diese wird an den Zaun angepasst. Nun gibt es natürlich gerade im Bereich Metallzaun unterschiedliche Höhen, die bereits bei 0,83 Meter beginnen und bei 2,03 Meter enden. Grundlegend wird bei einer Gartentür die Höhe anhand des Zauns gemessen. Je höher der Zaun ist, desto höher sollte auch die Gartentür sein. Gartentüren gibt es nun also ab einer Höhe von 1,03 Meter gestaffelt in:

  • 1,03 m
  • 1,23 m
  • 1,43 m
  • 1,63 m
  • 1,83 m
  • 2,03 m

Wichtig bei der Auswahl der Gartentür ist der Sicherheitsaspekt. Diesen sollten Sie immer bedenken. Handelt es sich um einen sehr niedrigen Zaun, dann kann dieser auch mit Gartentüren leicht überwunden werden. Deswegen sollten sie grundsätzlich bei der Auswahl an die richtige Höhe für den Zaun und die Gartentür denken.

Die Gartentür Breite – welche ist die passende

Nun gibt es neben der Höhe auch die Breite, welche Sie beim Einsatz einer Gartentür bedenken müssen, so ist die Gartentüre natürlich auch in verschiedenen Breiten zu bekommen. Bedenken Sie aber, dass der Übergang von der Gartentür zum Gartentor auch hier fließend sein kann. Die Breiten der Gartentüren sind hier etwas anders aufgeschlüsselt, als bei einem Zaun. Man unterscheidet Gartentüren in der Breite von bis:

  • 1,30 m- 1,80 m
  • 1,80 m- 2,20 m
  • 2,20 m- 3,50 m

Also auch hier können sie eindeutige Vorteile aus diesen Breiten ziehen. Gerade, wenn Sie mit einem Fahrzeug durch eine Gartentür müssen, bietet sich die größere Breite an. Bedenken Sie dabei auch eventuelle Baumaßnahmen, welche ab und an bei einem Haus anfallen. Handelt es sich nur um eine Tür zum Garten, dann kann auch hier eine kleinere Breite genutzt werden. Muss aber auch mal ein größeres Fahrzeug durch die Gartentür passen, dann sollten Sie eher in Richtung Gartentor bzw. Hoftor denken.

Der richtige Gartentür Pfosten – für die richtige Stabilität

Der Gartentür Pfosten bringt der Gartentür die eigentliche Stabilität. Wir empfehlen für die Holz Gartentür altGartentür auf jeden Fall einen separaten Pfosten zu verwenden und nicht den Zaunpfosten als Gartentür Aufnahme zu verwenden. Dieser sollte aus demselben Material bestehen, wie die Gartentür und der Zaun. Haben Sie also einen Metallzaun, beispielsweise einen Doppelstabmattenzaun in grün, dann sollte auch die Tür aus demselben Material bestehen und natürlich auch der Gartentür Pfosten.

Nun gibt es sehr unterschiedliche Gartentür Pfosten. Bei der Holztür ist der Gartentür Pfosten entweder aus Metall, weil der Rahmen der Gartentüren aus Metall ist, oder eben als Holz. Die Befestigungsmaterialien sind in diesem Fall, Scharniere und Winkel. Bei einer Gartentür aus Metall schaut die Sache etwas anders aus, hier ist der Gartentür Pfosten natürlich aus Metall. Bei den Befestigungsmaterialien sind die beiden Türmodelle gleich.

Nun sollte der Gartentür Pfosten, damit dieser Gartentüren und Zaun auch richtig hält, natürlich optimal verankert werden. Hier empfiehlt es sich die Gartentür Pfosten am besten einzubetonieren. Dafür muss ein 80 Zentimeter tiefes Loch gegraben werden, welches dann mit Kies und Beton gefüllt werden kann.

Warum sollten Gartentüren aus Metall verzinkt sein?

Wir haben etwas weiter oben bereits angesprochen, dass die Gartentüren aus Metall bzw. die Gartentür Pfosten und auch der Zaun verzinkt sein sollen. Warum ist das so? Ganz einfach, weil auch Metall bei Wind und Wetter Schäden davon tragen kann. Nun sollte man mit einer Gartentür aus Metall so wenig wie möglich Arbeit haben, deswegen bietet es sich an die Gartentüren zu verzinken. Die Zinkschicht welche auf das Metall gebracht wird, schützt dieses vor Nässe und sorgt so für eine lange Lebensdauer.

Welche Gartentür ist nun die Beste?

Eine Frage die sich schwer beantworten lässt. Wenn man eine Gartentür haben möchte, die ausreichend robust ist, widerstandsfähig und zu dem auch noch kostengünstig und pflegeleicht, dann sollte man sich für die Gartentüren aus Metall entscheiden. Das gleiche Prinzip kann man übrigens auch auf den Gartenzaun anwenden.

Gartentüren aus Holz, unterschiedlicher Breite und Höhe, sowie aus verschiedenen Hölzern können zwischen ca. 700 und 1500 Euro im Anschaffungspreis liegen. Bei einer Gartentür aus Metall liegen die Anschaffungspreise je nach Höhe und Breite bei ca. 200- 500 Euro. Wir können also nicht genau sagen welche Gartentüre nun die Beste ist. Die Gartentür die für den einen das richtige ist, kann beim nächsten völlig unpassend sein. Schauen Sie sich die Gartentür Modelle im Shop an. Dort wird man schnell die passende Gartentür finden. Und günstig sind die angebotenen Gartentüren auch noch.


App-Steuerung für Tore

Die Hausautomatisierung schreitet immer weiter voran und bietet dem Hausherrn dadurch einen immer weiter steigenden Komfort im Alltag. Ob der Bewegungssensor beim Licht in der Hofeinfahrt oder der elektrische Rollladen; es gibt zahlreiche Möglichkeiten, es sich dank fortschreitender Technik noch einfacher zu machen im eigenen Zuhause. Da darf natürlich auch ein elektronisch gesteuertes Gartentor oder Einfahrtstor nicht fehlen. Das funktioniert beim Holzzaun, wie auch beim Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun. Entscheidend ist die passenden Tore für den Maschendrahtzaun oder Holzzaun zu finden, die sich mit einem elektrischen Öffner kombinieren lassen.

Dass sich eine Hoftor mittels Fernbedienung steuern lässt, ist bereits bekannt. Auch dies bietet bereits einen Mehrwert an Komfort, wenn das Gartentor aus Holz, oder ein Gartentor Metall einfach bequem aus dem Fahrzeug heraus geöffnet werden kann und man direkt mit dem Fahrzeug die Hoftor passiert, ohne aussteigen zu müssen. Doch es geht sogar noch besser und fortschrittlicher. Nämlich dann, wenn man seine Gartentür mit dem Smartphone steuert.


Weiterlesen

Maschendrahtzaun und Gartentor

Gartenzäune und Gartentore haben den Zweck den Außenbereich einzugrenzen und zu schützen. Zudem sind sich auch der zierende Rahmen des Grundstücks. Trotz allem sollte die eingezäunte Fläche jederzeit für Befugte bequem zu betreten sein. Dazu gehört ein stabiles und gut funktionierendes Gartentor. Für viele Gartenbesitzer besitzt darüber hinaus der Gartenzaun und das Gartentor mehr symbolischen Charakter, trägt aber trotzdem positiv zu einer kreativen und interessanten Gestaltung des Gartens bei. Ob Holz-, Aluminium-, Gusseisen- oder Maschendrahtzaun, sie alle können ein hübsches Gartenaccessoire sein.

Die Gartentor Bestellung

Heutzutage kann ein Gartentor schnell und bequem online bestellt werden. Da auch der Aufbau meistens selbst erledigt werden kann, ein großer Vorteil. Bei sogenannten Bausätzen ist die Verpackung in der Regel möglichst klein gehalten und trotzdem durchwegs gut geschützt. So entstehen in der Regel beim Transport keine Schäden. Dank ausführlicher Auf- und Einbauanleitung geht in den meisten Fällen diese Angelegenheit schnell und problemlos vonstatten, auch wenn Modelle wie der Maschendrahtzaun, natürlich leichter einzubauen sind, als andere, der Maschendrahtzaun ist vom Aufbau her eines der einfachsten Möglichkeiten und auch für Anfänger nicht schwer aufzubauen . Bei vielen Artikeln sind die nötigen Löcher schon vorgebohrt, was die Angelegenheit nochmals erleichtert.


Weiterlesen

Sichtschutzzäune

Sichtschutzzäune sind nicht transparent und haben ein modernes Aussehen

Deshalb sollte schon das Gartentor oder Hoftor besonders schick sein. Genauso wie beim Zaun, gibt es auch beim Gartentor und bei den Einfahrtstoren eine große Auswahl, welches sich keiner entgehen lassen sollte. Um einen guten Sichtschutzzaun mit Gartentor zu bekommen, ist vor allem die Höhe der Zäune besonders wichtig. Die Höhe sollte mit Bedacht werden, da ja auch das Hoftor in entsprechender Höhe ausgewählt werden muss, damit es zur Zaunanlage passt. Denn schließlich soll der Nachbar nicht mehr drüber, oder rein schauen können.

Diese Sichtschutzzäune mit Gartentor und Hoftor sind dann aus einem Material, welches kaum Licht durchlässt und damit alles andere als transparent daher kommt. Genau das Richtige für alle, welche ohnehin ein modernes, bzw. neues Haus haben, welches diesen puristischen Stil noch mehr verkörpert. Ist ein Zaun mit Gartentor und Hoftor erst mal richtig installiert, kann er über Jahre gut aussehen.


Weiterlesen

Der Weg zur eigenen Gabione

Neben dem Kauf der fertigen Gabione, können Sie auch Ihre eigene individuelle Gabione bauen. Sobald Sie die Entscheidung getroffen haben in Ihren Garten eine Gabione zu Errichten, stellt sich die Fragen nach dem Vorgehen. Dabei sollten Sie unterscheiden welche Funktion die Gabione in Ihrem Garten einnehmen soll. Soll die Gabione lediglich als Sichtschutz dienen? Oder soll die Gabione auch den Straßenlärm abfangen und gleichzeitig noch gut aussehen? Daraus resultierend leitet sich die Breite, Höhe und Länge der Gabionen ab.

Schritt 1: Größe und Optik bestimmen. Fundament schaffen.

Nachdem die Höhe und Breite der Gabione gewählt wurde, sollten Sie ein passendes Design wählen. Dazu sollten Sie das Material und die Farbe Ihres Hauses mit einbeziehen. Die Farbe des Steinkorbes sollte passend sein, damit das Gesamtbild später stimmig ist und die Gabione nicht wie ein Fremdkörper wirkt. Je nach Wahl der Befüllung muss die Maschenweite und Drahtstärke der Hülle angepasst werden. Ein besonders hochwertiges Material ist der verzinkte Stahldraht, welcher einen Zinkanteil von min. 90% hat. Nur so ist gewährleistet, dass die Gabione langfristig stand hält. Wer sich mehr über Gabionen und verschiedene Arten von ihnen, sowie Zäunen allgemein informieren möchte, sollte die Seiten besuchen.

Da die fertigen Gabionen mit den Steinen ein sehr hohes Gewicht aufweisen ist es notwendig diese im Boden zu befestigen. Bei sehr flachen und leichten Gabionen ist dies natürlich nicht nötig. Vor dem Errichten muss der Untergrund geebnet werden, besonders vorteilhaft ist es den Boden vorher mit einer Walze zu bearbeiten. Als Fundament eignen sich Hartholzpfähle oder Gerüstrohre, die im Boden verankert werden. Als Verstärkung für besonders hohe Gabionen kann Beton verwendet werden.

Schritt 2: Die Gabionen montieren

Nach den Vorbereitungen bezüglich des Fundaments und der Auswahl der Materilien kann das Montieren beginnen. Damit die Gabionen nicht krumm und schief werden, sollten Sie eine Richtschnur spannen. Die Einzelnen Seiten des Außengitters müssen Sie mit Spiralen verbinden. Sie können am Besten damit beginnen den Boden mit den beiden breiten Außenwänden zu verbinden. Anschließend folgen die schmalen Außenwände. Um eine ausreichende Stabilität zu sichern, werden weitere Spiralen für eine Befestigung der Außenwände miteinander verwendet. Schließlich ist ein Kasten entstanden, der nun auf das Fundament gesetzt werden kann. Bevor Sie das Gitter mit den Steinen befüllen, sollten Sie das Gitter auf Stabilität prüfen. Nachdem die Körbe mit Ihren individuell ausgewählten Steinen befüllt wurden, muss nur noch der Deckel montiert werden. Dieser sollte ordentlich befestigt werden.


Gartentüren aus Metall

Zaunanlagen und Gartentüren – welches Material?

Das eigene Grundstück und der eigene Garten haben natürlich eine besondere Bedeutung für den normalen Hausbesitzer, daher muss man nicht nur, sondern möchte hier auch stilvoll abgrenzen.
euro-870755_640Ein einfacher und trotzdem stilvoller Weg dazu ist, wenn das Budget nicht für eine komplett individuelle geschmiedete Zaunanlage reicht, mit entsprechenden günstigen Zaunelementen zu arbeiten, bei denen auch die häufig kostspieligeren Gartentüren Metall oftmals günstiger erworben werden können, beispielsweise in Komplett-Sets oder auch Ausverkäufen. Durch besondere Zaunelemente, die individuell mit Gartentüren aus Metall kombiniert werden können, kann der Garten sicher und schnell eingezäunt werden.

Die Gartentür aus Metall ist dabei eigentlich ein Muss. Es sei denn man will es in Kauf nehmen regelmäßigen Pflegeaufwand in die Gartentür zu stecken. Gartentüren aus Metall sind in der Regel verzinkt, was eine lange Haltbarkeit garantiert. Nimmt man eine verzinkte Gartentür aus Metall ist auch der Pflegeaufwand auf ein Minimum beschränkt. Die Gartentür Metall halt in der verzinkten Variante durchaus mehrere Jahrzehnte. Aber natürlich kann man Gartentüren auch aus anderen Materialien kaufen.
Weiterlesen


Zaun Tür

Die Vorteile von Gartentüren aus Metall

Als Eigenheimbesitzer hat man viel zu tun und viel zu bedenken. Zu einem Gebäude gehört in der garden-gate-116918_640(2)Regel auch ein Zaun mit dazugehöriger Zaun Tür, beides sollte aus möglichst hochwertigen Materialien bestehen, eine gute Wahl ist sicherlich eine Zaun Tür aus Metall.

Das Material der Wahl: Metall

Da eine Zaun Tür als langfristige Investition gedacht ist, sollte sie auch eine lange Lebensdauer haben. Die Zaun Tür ist den Witterungsbedingungen Tag und Nacht ausgesetzt und sollte dementsprechend aus hochwertigem Material bestehen.

Das Beste, was es derzeit auf dem Markt gibt, sind verzinkte Gartentüren, sie bleiben Jahre lang ansehnlich und sind so gewöhnlichen Gartentüren haushoch überlegen. Eine Zaun Tür aus Metall ist also eine klare Empfehlung, man hat zwar einmal mehr bezahlt, aber dafür lange Ruhe.
Weiterlesen


Garteneingangstüren

Die Garteneingangstüren – der krönende Abschluss einer Zaunanlage

Garteneingangstüren sind nicht nur ein wichtiger Sicherheitsaspekt, wenn es darum geht einer Zaunanlage den letzten Schliff zu geben und sich für sein Grundstück die nötige Sicherheit zu verschaffen. Garteneingangstüren sind auch die Begrüßung und der Abschied für Sie und ihre Gäste beim Betreten und Verlassen des eigenen Grund und Bodens.

Wie soll man nun die optimale Gartentür für den Gartenbereich finden?

Gartentür mit MauerEs gibt zahlreiche Zäune. So zahlreich die Zaunauswahl ist, so zahlreich sind auch die Gartentüren vertreten. Die am häufigsten vorkommenden Zäune und Garteneingangstüren sind wohl die aus Holz und Metall. Diese Materialien haben Vorteile und Nachteile, das Material Holz für eine Gartentür ist für viele ansprechend, besitzt aber keine besonders hohe Sicherheit, denn es ist leicht zu zerstören. Außerdem wissen wir ja, dass Holz sehr pflegeintensiv ist, auch wenn diese Zäune und Gartentüren günstig sind. Aber mit dem Pflegebedarf haben sie einhergehend auch den Vorteil, farblich mehrfach im Zuge des Pflegeanstrichs geändert werden zu können.
Weiterlesen


Gartentür verzinkt

Wie soll ein Zaun und eine Gartentür beschaffen sein?

Abgrenzungen und Abtrennungen für das eigene Grundstück werden immer wieder gebraucht, garden-gate-116918_640(2)Zäune und eine Gartentür verzinkt eignen sich für diesen Zweck hervorragend. Metall, als Stahl bzw. Edelstahl oder Flachstahl, steht einfach für eine besonders hohe Stabilität und Langlebigkeit. Vor allem, wenn überdurchschnittliche Sicherheitsaspekte erfüllt werden sollen und man mit dem Anblick des Zaunes schon abschrecken will, ist ein massiver Komplettzaun aus Metall die beste Lösung.

Metall hat eine kalte, starre Ausstrahlung, die sich in der Form eines Gitterzaunes besonders niederschlägt, zumindest im Vergleich zu Holz oder Kunststoff. Gleichzeitig bietet die Gitterstruktur einen gewissen Durchblick. Ganz vorne bei den Metallgitterzäunen liegt der Doppelstabmattenzaun, insgesamt können Steckzäune sowie die Doppelstab- oder Einstabgittermatten dieses Bedürfnis am besten bedienen. Diese Gitterzäune sind mit einer passenden Gartentür verzinkt im Komplett-Set erhältlich.
Weiterlesen


Gartentüren günstig

Selbst ist der Mann, so denken viele Grund- und Bodenbesitzer und legen gerne mal selbst Hand an um Geld zu sparen. Tatsächlich ist nicht immer ein Handwerker nötig, wenn man den euro-870755_640Zaunaufbau selber erledigen will. Aber es braucht doch schon etwas mehr handwerkliches Geschick, nicht nur schrauben, hämmern und messen. Denn es ist gerade beim setzen der Zaunpfosten für die Gartentüren sehr viel Geduld und genaues messen erforderlich.

Wer nun einen pflegeleichten und bezahlbaren Gartenzaun und Gartentüren günstig sucht, landet schnell bei einem Metallzaun aus sogenannten Doppelstabmatten und den dazu passenden Gartentüren. Wer Gartentüren günstig kaufen möchte, sollte auf Qualität aber nicht verzichten. Gerade günstige Gartentüren sind oftmals nicht verzinkt. Dann werden die günstig gekauften Gartentüren aber schnell zur Kostenfalle, da sie regelmäßig vom Rost befreit werden müssen und im Anschluss neu gestrichen werden müssen.
Weiterlesen